Abmahnung für / durch

Abmahnung wegen Filesharing durch die DigiRights Administration GmbH

Seit einiger Zeit lässt auch die DigiRights Administration GmbH durch derzeit zwei Kanzleien anwaltliche Abmahnungen wegen Filesharing aussprechen. Dabei macht die DigiRights Administration GmbH zur Zeit z.B. an folgenden Musikwerken / Songs Rechte geltend:

  • “DJ Antoine feat. Timati & Kalenna – Welcome To St. Tropez” 
  • “Mike Candys & Evelyn feat. Patrick Miller - One Night In Ibiza”
  • “Chris Brown & Benny Benassi - Beautiful People”
  • “Martin Solveig & Dragonette – Hello”
  • "Don Omar - Danza Kuduro"

Die Abmahnungen werden durch zwei Kanzleien ausgesprochen: die Kanzlei Denecke & von Haxthausen und Rechtsanwalt Daniel Sebastian - beide mit Sitz in Berlin. In den Abmahnschreiben werden die Betroffenen - unter einer kurzen Fristsetzung - aufgefordert, eine strafbewehrte Unterlassungserklärung abzugeben. Weiter wird angeboten alle Ansprüche der DigiRights gegen Zahlung eines - jeweils unterschiedlichen - Pauschalbetrags abzugelten.

Bemerkenswert ist insbesondere die Höhe der Forderung von Rechtsanwalt Daniel Sebastian. So werden für einen Song 680,-- Euro gefordert. Rechtsanwalt Sebastian hat jedoch auch "Sammelabmahnungen" ausgesprochen. Hier lag das Vergleichsangebot für mehrere Songs bei 1.800,-- €. Andere Kanzleien wie z.B. Rasch Rechtsanwälte verlangen für mehrere Songs 1.200,-- €. Für einen Song werden z.B. durch Kornmeier & Partner 450,-- € verlangt.

Nicht zuletzt dieser Umstand führt bei vielen Betroffenen zum EIndruck, dass es sich insbesondere bei Abmahnungen durch Rechtsanwalt Daniel Sebastian für die DigiRights um "Abzocke" handelt.

Unabhängig vom Eindruck müssen die Abmahnungen auf jeden Fall ernst genommen werden, da Sie auf den entsprechenden gesetzlichen Regelungen des Urhebergesetzes beruhen!

Betroffenen kann nur geraten werden sich der Hilfe eines in diesem Bereichs spezialisierten Rechtsanwalts zu bedienen. Abmahnungen durch die DigiRights Administration GmbH stehen häufig im Zusammenhang mit dem Vorwurf von Filesharing eines Chartcontainers / Samplers wie z.B. den German Top 100 Single Charts oder den Bravo Hits! Es drohen weitere Abmahnungen durch andere Kanzleien / Rechteinhaber und die Forderungen können sich insgesamt auf mehrere tausend Euro summieren.

Wir unterstützen Sie gerne und stehen Ihnen für ein unverbindliches Erstgespräch gerne unter 0251 - 39 51 81 80 zur Verfügung!