Abmahnung für / durch

Abmahnung für die Digiprotect Gesellschaft zum Schutze digitaler Medien mbH

Die Digiprotect GmbH mit Sitz in Frankfurt am Main verfolgt seit einigen Jahren Urheberrechtsverletzungen durch Filesharing in (Internet-)Tauschbörsen.

Die Digiprotect hat sich in vielen Fällen Urheberrechte an Musiktiteln und Pornofilmen übertragen lassen und mahnt Anschlussinhaber, über die das jeweilige Werk Dritten zum Download angeboten worden sein soll, durch verschiedene Anwaltskanzleien ab.

Im Bereich Musik werden für Digiprotect derzeit Abmahnungen vor allem durch die Kanzlei Schalast & Partner ausgesprochen. Besonders gefährlich sind diese Abmahnungen, weil der jeweilige Titel häufig auf einen Chartcontainer oder Sampler wie den German Top 100 Single Charts oder Bravo Hits enthalten ist. Es droht daher die Gefahr auch von anderen Kanzleien, weitere Abmahnungen für andere Rechteinhaber zu erhalten!

Abmahnungen wegen des Vorwurfs von Filesharing von Pornofilmen werden derzeit durch die Kanzlei Urmann + Collegen Rechtsanwälte ausgesprochen. Auch hier droht die Gefahr, dass weitere Abmahnungen ausgesprochen werden, da jedes Filmwerk einzeln abgemahnt wird.

Betroffene, die eine Abmahnung für die Digiprotect erhalten haben, sollten diese keinesfalls ignorieren! Es empfiehlt sich einen spezialisierten Rechtsanwalt zu kontaktieren. Wir informieren Sie unverbindlich über den Rechtsrahmen und die Kosten einer möglichen Mandatierung. Im Bereich Abmahnung wegen Filesharing arbeiten wir regelmäßig auf Basis eines Pauschalhonorars.